Mittwoch, 28. April 2010

Workshop Alcohol Inks (AAIs)

Ich hab mal wieder ein bißchen während dem Werkeln fotografiert.

Verwendet habe ich AAIs, Glossy Paper, Blending Tool und Blending Solution.


Als erstes gebt ihr ein bißchen AAI auf den Filz - ich nehme immer relativ wenig, meistens reichen zwei Tropfen. Wichtig dabei ist, daß man die Spitze des Fläschchens direkt am Filz ansetzt, um nicht zu patzen.
Wenn man ein Mixativ (Gold, Silber, Kupfer oder Pearl) dazugibt, dann braucht man davon nur ganz wenig! Ganz wichtig: vor dem Gebrauch muß man die Mixatives gut schütteln - solange bis man die Kugeln im Inneren gut scheppern hört.
Danach einfach auf das Glossy Paper "klopfen". Am Besten das Blending Tool dabei immer ein bißchen drehen. Das macht man solange bis es gefällt. - Wichtig: wenn es gefällt, dann sofort aufhören!!


Wenn man ein Mixative verwendet, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man gibt gemeinsam mit den Farben Blending Solution auf den Filz oder man bedeckt zuerst das Papier mit Farbe (s. oben), gibt dann Blending Solution auf den Filz und stempelt noch ein paar Mal darüber - ich finde es immer wieder faszinierend, wie das Mixative dann zerrinnt und sich so richtig entfaltet!


Wie bei der Distress Ink gibt es natürlich auch die Möglichkeit, die AAIs auf das Craft Sheet zu tropfen, ein bißchen Blending Solution darüber leeren und dann das Glossy Papier darüber legen, ein bißchen bewegen und wieder hochheben.

- fertig

Noch eine Möglichkeit: ein paar AAI-Farben in einer Reihe auf den Filz geben.

Diesmal aber nicht klopfend das Papier bearbeiten, sondern das Blending Tool an einer Ecke ansetzen und vorsichtig hinunter ziehen. So oft machen bis das ganze Papier bedeckt ist.

Das Ganze kann man dann nochmal wiederholen und so ein Karo-Muster gestalten. Wenn nicht mehr genug Farbe auf dem Filz ist, kann man "nachfüllen" - dabei bitte aufpassen, daß man die richtige Farbreihenfolge beibehält.

Auch auf Folie sehen AAIs super aus!

Eine Möglichkeit ist, mit schwarzer Archival Ink ein Motiv (sollte nicht zu detailiert sein) zu stempeln.

und danach mit einem trockenen Tuch (Küchenrolle o.ä.) wieder wegzuwischen - aufpassen: nicht zu fest reiben!!

Für AAIs gibt es noch ganz viele andere Ideen: man kann zB auf Folie stempeln und dann mit AAIs colorieren oder Metall damit gestalten, Brads umfärben usw

Kommentare:

  1. Huhu Caro,
    vielen Dank für Deine Mühe und den tollen Workshop.

    Liebe Grüße
    Rosie

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein richtig guter Workshop. Vielen Dank, ich denke ich werde meine AAI nun doch behalten!

    Lg Sabine

    AntwortenLöschen

thanks for looking!